busundtaxiphoenix30.de

13302 Berlin
info@busundtaxiphoenix30.de
Tel: 0 30 / 40 05 81 99
Fax: 0 30 / 40 05 81 59

busundtaxiphoenix30.de

Besucherzähler

Insgesamt281140

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Nachrichten

Samstag, den 20. April 2013 um 22:31 Uhr

WASHINGTON (ABC News Radio) – Außenminister John Kenny hat den Iran beschuldigt, einen tödlichen Anschlag auf seine eigenen Bürger verübt zu haben, welche im Irak als Flüchtlinge leben. Sie sind Oppositionelle des Regimes. Vor dem Ausschuss der auswärtigen Beziehungen des Repräsentantenhauses sagte Kerry am Mittwoch vor den Politikern, dass der Iran hinter dem Mörserangriff auf die iranische Dissidentengruppe der Volksmudschahedin (MEK) steht, deren Dissidenten nun in der früheren US Militärbasis Camp Liberty leben.

Ein Film über Demo

www.youtube.com/watch?v=4pvDJK0yhg0&feature=youtu.be

 

Iran / Irak

Raus aus dem Vernichtungslager - Camp Liberty/Irak ist eine tödliche Falle

Veranstaltung: Deutsche Humanitäre Hilfe für 3100 iranische Dissidenten in „Camp Liberty"/ Irak?

Am 3. April trafen sich in Berlin der ehemalige UN Mitarbeiter Tahar Boumedra, Günther Verheugen und Horst Teltschik zu einer vom DSFI veranstalteten Konferenz zu der Frage, wie den 3100 iranischen Dissidenten in Camp Liberty am Flughafen von Bagdad schnellstens Sicherheit gewährt werden kann.

Die Aktion vor Auswärtigem Amt

Hamid Rabi’ (Abbas Djoohari) soll unverzüglich nach Deutschland gebracht werden.

Sein Leben ist sehr in Gefahr. 

 

 

John Kerry!

Die USA soll sich für den Schutz der Bewohner im  Camp „ Liberty“ sofort einsetzen.

Anlässlich des Besuches von US Außenminister John Kerry  Heute  in Berlin sammelten  sich die Deutsch-Iranischen Bürger vor der amerikanischen Botschaft. Sie forderten  die US-Regierung auf sofortige Maßnahmen im Irak zu ergreifen um ein erneutes Massaker in Camp Liberty, wie das Raketenangriff am 9.Februar auf dieses Camp mit 7 getöteten Bewohnern und 100 Verletzte, zu verhindern.

Joomla Templates by Joomla51.com