busundtaxiphoenix30.de

13302 Berlin
info@busundtaxiphoenix30.de
Tel: 0 30 / 40 05 81 99
Fax: 0 30 / 40 05 81 59

busundtaxiphoenix30.de

Besucherzähler

Insgesamt281704

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

 Assad

In der Erklärung von NWRI Über r Bezeihung der Mullahs mit der Regierung von Nuri Al maleki und  Zum Thema Syrien wurde die neue Infornationen veröffentlicht.

Revolutionsgarden: Maliki unterstützt auf Anweisung der Mullahs Al-Assad und hilft bei der Umgehung der Iran-Sanktionen

 

Stellvertretender Sprecher des Mullahparlamentes: Es ist die Pflicht der iranischen Truppen, sich in Gaza zu engagieren

Nachrichtenagentur der Revolutionsgarden:

  • Integraler Bestandteil der iranischen Syrienpolitik sind die Beziehungen zwischen Bagdad und Teheran
  • Irak erlaubt Hilfe in ganz Syrien....Irak liefert Syrien Öl zu Sonderpreisen...Irakische Vertreter erlauben irakischen paramilitärischen Gruppen, nach Syrien zu gehen, um dort das Regime zu unterstützen....Irak hat mehrfach Standpunkt des Irans in dieser Frage unterstützt
  • Irak spielt eine wichtige Rolle im Verkauf von Öl und dem Erlös in Devisen; damit kann der Irak Sanktionen umgehen und verbotene Güter kaufen
  • Iran nutzte seinen Einfluß für Maliki, um gegen seine Opposition vorzugehen

In einer bisher nie dagewesenen Offenheit gaben die islamischen Revolutionsgarden des klerikalen Regimes (IRGC/Pasdaran) zu, dass Maliki den syrischen Diktator unterstützt, dass irakische paramilitärische Gruppen und Waffen zur Unterdrückung des syrischen Volkes geschickt werden, dass billiges Öl aus dem Irak nach Syrien geht und dass der Irak dem iranischen Regime dabei hilft, die internationalen Sanktionen zu umgehen und dass der Iran direkten Einfluß auf den irakischen Regierungschef nimmt.

Die Fars Nachrichtenagentur, die den Garden gehört, schrieb am 17. November: „Die irakische Politik gegenüber Syrien ist ein integraler Bestandteil der Beziehungen beider Regierungen...Der Irak hat direkte Verbindungen mit dem syrischen Regime und verhindert die Aufnahme syrischer Flüchtlinge in den Irak....er schickt ihm Öl zu einem Sonderpreis, damit die syrische Armee ihre Fahrzeuge und Waffen benutzen kann.....und er erlaubt paramilitärischen Gruppen des Landes, nach Syrien zu gehen, um dort dem Regime gegen seine Opposition zu helfen....er erlaubt auch den Transfer iranischer Hilfe nach Syrien...und er hat mehrfach den Standpunkt des Iran bezüglich Syrien und einer internationalen Verschwörung zugestimmt, welche Syrien in einen Tummelplatz für Extremisten und Al-Qaida verwandeln will.

Außerdem wurde zugegeben, dass die irakische Regierung sein möglichstes tut, um dem iranischen Regime bei der Umgehung der Sanktionen zu helfen. Fars schreibt diesbezüglich:“ Die irakische Regierung hat eine wichtige Rolle beim Verkauf von Öl gegen Devisen. Dadurch kann der Iran Güter kaufen, die durch die Sanktionen verboten sind. Nach dem Besuch des iranischen Verteidigungsministers Mitte Oktober im Irak, haben der Iran und der Irak ihre Zusammenarbeit im Verteidigungs- und Sicherheitssektor ausgebaut. Der iranische Verteidigungsminister sagte, dass der Irak eine spezielle Rolle in der Außenpolitik und seiner Verteidigungsdiplomatie hat.“

Die Nachrichtenagentur der Revolutionsgarden erklärte auch, warum der Iran als eine Marionette agiert:“ Der Iran begann seinen Einfluß, als es um die Fortsetzung der Regierungszeit von Maliki ging und um das Verhindert der Machtergreifung seiner Opposition, die von Teilen der Schiiten und der irakischen Elite gewünscht wurde. Das Ergebnis dieser Intervention ist, dass sich die irakische Politik verändert hat und dass Maliki seine Tendenzen änderte und sich der Politikrichtlinie des Iran und seiner regionalen und internationalen Verbündeten anschloß.“

Quasi zeitgleich dazu sagte Abu Torabi, der stellvertretende Sprecher des Mullahparlamentes:“ Es ist die Pflicht der iranischen Truppen, sich in Gaza zu engagieren, dass sich gegen das hilflose zionistische Regime erhebt. Es gibt keinen Zweifel daran, dass es die Weiterentwicklung unserer Truppen war, welche die US Kriegsmaschinerie in den Irak einmarschieren ließ.“ (FARS Nachrichtenagentur, 18.November).

Der iranische Widerstand warnt seit vielen Jahren vor dem steigenden Einfluß des Mullahregimes im Irak und hat viele Dokumente in dieser Hinsicht veröffentlicht. Zu ihnen gehört eine Liste von 32.000 irakischen Söldnern, die auf der Gehaltsliste der Mullahs stehen. Diese Liste wurde vom iranischen Widerstand veröffentlicht und enthielt detailliert die Höhe der Vergütungen, das Ziel und der Ort der Mission, Bankdaten und vieles mehr. Hunderte Mitarbeiter des Stabes von Maliki und eine große Anzahl von irakischen Sicherheitskräften und Vertretern und einige von Malikis Ministern stehen auf dieser Liste.

Zwei brutale Massaker und vier Jahre inhumane Belagerung, psychologische Folter und die Zwangsumsiedlung von Ashraf nach Liberty sowie die Verwandlung dieses Lagers in ein Gefängnis, all das setzte die irakische Regierung auf Geheiß des Mullahregimes um.

Die Geständnisse der Revolutionsgarden sind eine Warnung an die Weltgemeinschaft, nicht weiter vor den Einmischungen des Regimes in diversen Ländern und seiner Beteiligung bei Verbrechen in diesen blind zu sein. Besonders in Syrien und im Irak ist eine sofortige Intervention notwendig, um diese Entwicklung zu stoppen.

 

Joomla Templates by Joomla51.com