busundtaxiphoenix30.de

13302 Berlin
info@busundtaxiphoenix30.de
Tel: 0 30 / 40 05 81 99
Fax: 0 30 / 40 05 81 59

busundtaxiphoenix30.de

Besucherzähler

Insgesamt281709

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

bundestag

Iranische staatliche Medien haben angekündigt, dass eine 5-köpfige Delegation des Deutschen Bundestages in den Iran reisen wird, deren Mitglieder u.a. Kerstin Müller (B90/Die Grünen), Thomas Feist (CDU/CSU), Mitglieder u.a. Kerstin Müller (B90/Die Grünen), Thomas Feist (CDU/CSU), Angelika Graf (SPD) sein werden. Es heißt, dass die Delegation vom Bijan Jir Sarai (FDP) geleitet wird. (www.yjc.ir)

Die Mullahs benützen diese Reise als  eine Bestätigung Ihre Politik durch die Abgeordnete des Bundestages. Das wird zuerst innerhalb der Flügel des Regimes  gegen die Wille der Bevölkerung  im Iran verkauft.

für die Bevölkerung im Iran ist das eine Rechtfertigung der Unterdrückung. Besonders jetzt. Die Mullahs werden wegen die Gefährdung der Weltsicherheit immer mehr unterdruckt wird diese Reise für sie als eine Werbung für sich  an der Bevölkerung verkauft. Wie? Das Regime rechtfertigt solche Besuche als Beweis für seinen Respekt in der Welt. Trotz der Hinrichtungen, Unterdrückung und Vernichtung der bürgerlichen Freiheiten. Der Preis solcher Reise zahlt seit mehr als 30 Jahren das Volk im Iran.

Was hatte die „ Kritische Dialog“  des Westens  mit Mullahs gebraucht? Im Jahr 2009 wurden nicht mehr Frauen sondern auch Männer in den Kerkern des Regimes vergewaltigt.  Bitte hören sie auf mit solchen Schritten.

eine Reise kann der Unterdrückung im Iran zur Hilfe kommen.

> *Bitte schreibt Brief mit der Forderung nach Absage an:*
>
> Dr. Thomas Feist, Email: thomas.feist@bundestag.de
>
> Angelika Graf, Email: angelika.graf@bundestag.de
>
> Kerstin Mueller, Email: kerstin.mueller@bundestag.de
>
> Bijan Djir-Sarai, Email: *bijan.djir-sarai@bundestag.de

Joomla Templates by Joomla51.com