busundtaxiphoenix30.de

13302 Berlin
info@busundtaxiphoenix30.de
Tel: 0 30 / 40 05 81 99
Fax: 0 30 / 40 05 81 59

busundtaxiphoenix30.de

Besucherzähler

Insgesamt281704

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Telefonleitung

Nach dem Abzug der US-Streitkräfte aus dem Irak haben die Mullahs  im Iran  zur Vollständigen  der Besetzung  des Iraks die Kontrolle über die in- und ausländische Kommunikation des Irak übernommen.

Der Fernsehsender  Al- Rafedin meldet in diesem Sinne: „Vier Offiziere des Korps der Iranischen Revolutionsgarden haben im Bagdader Bezirk Mansour ein hochentwickeltes Kommunikationszentrum gegründet, mit dem alle Telefongespräche überwacht und aufgezeichnet werden sollen.“

 

So kontrollieren die terroristische Qods-Miliz und das iranische Geheimdienstministerium das Telefon- und Emailnetz des Irak und zeichnen Nachrichten auf. Sie bemächtigen sich der Gesellschaft Zain al-Irak, die einen großen Teil der Kommunikation innerhalb des Landes und ins Ausland abwickelt. Zain al-Irak hat das größte Telefon- und Internetsystem im Irak mit über 12 Millionen Kunden.
Das Ziel des iranischen Regimes ist nicht nur, die Opposition in Ashraf und Liberty auszuspionieren, sondern auch die patriotischen und demokratischen Kräfte im Irak, die sich dem Einfluss dieses Regimes im Lande widersetzen, zu unterdrücken und zu vernichten.
Im Jahr 2005 entdeckte der iranische Widerstand eine Liste von 32.000 Elementen im Dienste des IRGC mit Details wie Bankkontonummern, Löhnen und Einsatzorten im Irak. Viele von diesen Elementen arbeiten in irakischen Sicherheits- und Militärapparaten sowie im irakischen Kabinett, in den Ministerien des Landes und in Büros des irakischen Premierministers. Das iranische Regime stiehlt dem Irak jährlich Öl in Milliardenwerten und umgeht mit Geschäften im Irak die internationalen Sanktionen.
Durch seinen Einfluss, durch Abstimmungsfälschung bei den Parlamentswahlen von 2009 und durch die folgenden Komplotte brachte das iranische Regime seine Marionettenregierung im Irak an die Macht. Und jetzt, nach Abzug der US-Streitkräfte ist das iranische Regime im Begriff, alle Geheimdienst- und Sicherheitsnetzwerke im Lande zu übernehmen. Zu einer Zeit, da die heroische Erhebung des syrischen Volkes das iranische Regime in Sorge und ins Zittern versetzt, muss es dringender als je seine völlige Kontrolle über den Irak ausbreiten.
So konnten die Mullahs -wie gewünscht- die Fronten zur Verteidigung ihrer Macht im Iran im Ausland verlegen. Es ist notwendig, dass die internationale Gemeinschaft dem Regime im Iran und  den Handlangern im Irak klar machen, dass so nicht weiter gehen kann. Das ist ironisch, dass mit dem Geld von USA den Irans Mullah  gestärkt wird.

Mohammad Moshiri

Dichter und Schriftsteller in Berlin

www.diezeitbruecke.de



Joomla Templates by Joomla51.com