busundtaxiphoenix30.de

13302 Berlin
info@busundtaxiphoenix30.de
Tel: 0 30 / 40 05 81 99
Fax: 0 30 / 40 05 81 59

busundtaxiphoenix30.de

Besucherzähler

Insgesamt281709

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

Der Holocaust Gedenkstätte

Wenn man die Mullahs nicht kennt, wird man sich sehr über ihre Behauptungen, Beschuldigungen und Äußerungen wundern: Iran wäre freieste Land auf der Welt!!! Iran ist sicherstes Land auf der Welt!! Iran ist ein Land des Gottes!!! Alle Menschen die auf der Straße gegen Mullahs demonstrieren, sind Gottesfeind(Weil die Mullahs sich auch nicht nur Vertreter sondern in vielen Fällen der selber Gott nennen) ...und Holocaust ist eine Erfindung!!!...

 

Die mehrere Äußerungen des religiösen Führers des Mullah-Regimes, Khamenei, und seines Präsidenten, Ahmadinejad, sind ein Beispiel dafür. Sie habe beide den Holocaust als ein Märchen bezeichnet und Ahmadinejad wollte die Juden nach Alaska und Deutschland verlegen...
Und auf ein Mal kommen sie auf diese Idee, die Führung der Welt in der Hand zu nehmen...

Wir, die Iraner, kennen die Mullahs sehr gut und wissen, wenn die Mullahs und die Funktionäre des Regimes etwas so hartnäckig sagen und fordern, ist sicher: Da steckt noch etwas dahinter
Und man fragt sich, warum sie sozusagen päpstlicher als der Papst geworden sind.

Das ist normal, wenn die Faschisten sich verteidigen. Und es ist normal, wenn Khamenei den Gesinnungsgenossen von Khomeini, Hitler, verteidigt.
Aber man fragt sich weiter, wie die Iraner sagen: Was haben sie vor und warum sind sie heißer als der Eintopf selbst? Und wie wird ihr Eintopf für die Welt schmecken?

Warum veranstalten sie mehrere Konferenz über den Holocaust in Teheran und möchten unbedingt beweisen, dass die Ermordung der Juden und der Holocaust ein Märchen ist, das von Juden und vom Westen erfunden worden ist, um die Juden nach Palästina zu verlegen?.

Sie lügen über den Holocaust so offen, daß sie sich über die Wahrheit keine Sorgen machen. Die Tatsachen über den Holocaust sind so klar, daß man nicht darüber zu schreiben brauchen sollte. Bereits in dem Korherr- Bricht an SS-Führer Himmler (März 1943) wurde die Anzahl der ermordeten deutschen Juden mit mehr als 3 Millionen beziffert. Warum bezeichnen es die Mullahs als Lüge? Und was wollen sie mit solchen dummen Behauptungen?

Die Tatsache:
Die Mullahs streben nach der Herstellung eines islamischen Imperiums. Und sie wollen die Führung der Moslems übernehmen. Das hatte Khomeini in seinem Buch „Welajate Faghih" gefordert. Die Herstellung der Atomwaffe brauchen sie unbedingt, um ihre Forderungen mit Druck durchzusetzen und ihre Macht zu sichern
Das erste Land heißt Irak. Der Zweite Land Libanon. Und dann alle islamische Länder und schließlich alle Länder der Welt. Sie behaupten, dass sie die Welt von Bosheit befreien sollen. Wie stellen sich die Mullahs die Befreiung der Welt aus? Jeder Iraner weiß das: Gewalt und Gewalt und Terrorismus ist Ihre Methode zur Freiheit der Länder und Menschen.

Das Mullah-Regime versucht, die Gefühle der Moslems auszunutzen und der Streit des Regimes mit der Welt wegen seiner Atomprogramme wird als ein Akt der Verschwörung des Westens gegen die Moslems bezeichnet. So wird man zum Anwalt der Moslems und heißer als der Topf selbst, was Palästina anbelangt. Sie benutzen alle Möglichkeiten, um die Gefühle der Moslems gegen den Westen zu schüren, um auf den Westen mehr Druck auszuüben. Eigentlich das Thema Palästina ist nur einen Vorwand um ihren Fundamentalismus auszubreiten und mehr Gewicht in politische Sinne zu bekommen.

Dann werden sie doch den Westen zwingen, sie zu akzeptieren. Danach wird ihr Imperium hergestellt werden.
So ist der Holocaust auch nur ein Vorwand, um die Gefühle der Moslems auszunutzen, um im Atomstreit Vorteile zu bekommen.
Die Mohammed-Karikaturen sind für sie ein weiterer Vorwand, die Moslems gegen den Westen aufzuhetzen und leider gibt es genug Leute in Westen das nicht zu begreifen und immer Nahrung der Mullahs mit ihren Taten geben, weil sie Islam als der Hindernisse sehen und nicht die religiöse Diktatur, die Islam ausnutzen um Ihre faschistische Taten zu rechtfertigen. Das wiesen wir als Moslem sehr gut und das schmerzt uns als wir solche Haltungen im Westen gegenüber Islam sehen. Die Religion kann die Menschen nicht gegen einander machen sondern nur sie näher bringen. Islam ist nicht schuldig, wer sie ausnutzt ist ein schuldig.
Die freie Menschen sollen zusammen arbeiten und diese Gefahr ernst nehmen.

Aber viele Moslems wiesen, dass was die Mullahs angeht, ist diese Tatsachen, dass sie nur die Moslems und ihre Gefühle ausnützen um ihre Macht zu festigen.

 Hamid(Mohammad) Moshiri
www.diezeitbruecke.de

Joomla Templates by Joomla51.com